Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie .....  Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie .....                    Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie .....  Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie ..... Informationen des Kultusministeriums B-W zur Corona-Pandemie .....     

TELEFON 

07231 20275-0

E-MAIL 

info@waldorfschule-pforzheim.de

Die Mittelstufe an der Freien Waldorfschule: 5.-8. Klassen


Die Welt der Naturwissenschaften entdecken

Die Naturwissenschaften entwickeln sich von der ersten Menschen- und Tierkunde in der 4. Klasse über die Pflanzen- und Gesteinskunde bis zur Ernährungslehre und Himmelskunde in der 7. Klasse. Ein Beispiel für den aufbauenden Unterricht: Von der Himmels- und Heimatkunde in der 4. Klasse geht es in der 5. Klasse weiter zur Geographie Deutschlands, Europas und in der 8. Klasse zur geographischen Differenzierung der gesamten Erde. In der 6. Klasse beginnt Physik und in der 7. Klasse Chemie. In der 8. Klasse kommt die Anatomie des Menschen hinzu.

Präsentation, Referate und Portfolios

Ab der 6. Klasse finden verstärkt Projektarbeiten sowohl für den einzelnen Schüler als auch für Schülergruppen zu verschiedensten Themen statt. Das sind zumeist Buchvorstellungen, geografische sowie tier- und pflanzenkundliche Referate. In der 8. Klasse erarbeitet sich jeder Schüler die Biographie einer berühmten Persönlichkeit und präsentiert diese in einem 20minütigen Vortrag vor Publikum.     

Projekte der Klassengemeinschaft in der 8. Klasse

Die Klasse erarbeitet sich gemeinsam die Aufführung eines abendfüllenden Theaterstückes, sie gestalten die Präsentation der Biographiearbeiten und unternehmen eine Abschlussklassenfahrt Mittelstufe, die den Abschluss der Klassenlehrerzeit und den Aufbruch in die Oberstufe darstellt.

Ganztagesschule (GTS)

Zunehmend benötigen Familien auch am Nachmittag eine verlässliche, gute Betreuung ihrer Kinder. Wegen unseres reichen Fächerangebots hatten wir an der Waldorfschule ab der 6. Klasse immer schon nachmittags Unterricht. Im Jahre 2006 wurde die Goetheschule offiziell Ganztagesschule für die Klassen 6–10 und hat seitdem ihr Profil kontinuierlich auf die Bedürfnisse unserer Schüler und ihrer Familien weiterentwickelt. Heute haben alle Schüler ab der 6. Klasse an zwei bis drei Nachmittagen Unterricht.

Nachmittagsbetreuung: AGs ab der 5. Klasse

Darüber hinaus entstand in den letzten Jahren ein vielfältiges, buntes AG-Angebot, das bereits die Schüler der Klassen 5 zusätzlich freiwillig besuchen können. Schüler, die den Nachmittagsunterricht oder eine AG besuchen, gehen im Anschluss an den Vormittag in die Mensa, wo Sie gemeinsam zu Mittag essen.

Beispiele für AG's
Einrad-AG (ab 5. Klasse)
Bouncerball (ab 5. Klasse)
Kunst-AG (ab 5. Klasse)
Gitarren-Kurs (ab 5. Klasse)
Filzen und mehr (ab 5. Klasse)
Französisch für Einstieg in laufende Klassen (ab 5. Klasse)
Foto-AG (ab 7. Klasse)
Spanisch (ab 7. Klasse)
Bühnenschminken (8. Klasse)
Streitschlichter-Ausbildung (ab 8. Klasse)
Betreuer der Zirkuskinder bei "Zirkus Globulini" (ab 9. Klasse)

Arbeitszeit und Hausaufgabenbetreuung

Anschließend haben sie eine beaufsichtigte Pause und Zeit, auf dem Sportplatz zu spielen, im Aufenthaltsraum oder auf dem Schulhof mit ihren Freunden beisammen zu sein und sich auszuruhen. Nach dem Nachmittagsunterricht oder den AGs, die in der Regel von 13.45 – 15.15 Uhr stattfinden, bieten wir eine von Lehrern betreute Arbeitszeit an, in der Hausaufgaben gemacht werden können. Um 16.00 Uhr fahren die Nachmittagsschulbusse an der Schule ab.

Sie haben Fragen zur Ganztagesschule?
Bettina van der Ham
bettina.vanderham@waldorfschule-pforzheim.de

powered by webEdition CMS